Praxis für Lerntherapie
Katharina Franke

Vom Dauerschaukler und vom Bewegungs-muffel... Förderung der Kinder mit Wahrnehmungsstörungen

Wir Menschen erleben unsere Welt mit und über unsere Sinne: das Sehen, Hören, Schmecken, Riechen, Fühlen und unser Gleichgewicht. Doch zunehmend mehr Kinder werden mit einer Wahrnehmungsstörung diagnostiziert, irgendeiner der vielfältigen Sinne funktioniert nicht so, wie es sein sollte. Die Auswirkungen dieser Störung können ganz unterschiedlich sein: Manche Kinder können kaum aufhören zu schaukeln, andere Kinder laufen permanent gegen Möbelstücke oder Türrahmen und wieder andere Kinder scheinen nie mitzubekommen, wenn man sie im Gruppenraum anspricht.

Im Rahmen dieses Workshops werden die einzelnen Wahrnehmungssysteme vorgestellt und gezeigt, welche Auswirkungen Störungen in den einzelnen Systemen im Alltag haben können. Zudem werden viele Spiele und Ideen vorgestellt, wie man im Rahmen der OGS Kinder mit Wahrnehmungsstörungen fördern kann.

Der Workshop dreht sich also rund um folgende Fragen:

  • Was genau versteht man unter Wahrnehmungsstörungen?
  • Wie äußern sich Wahrnehmungsstörungen im Alltag des Kindes?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, die einzelnen Wahrnehmungssysteme im Rahmen der OGS zu fördern?